Bis zur Geburt und darüber
hinaus in guten Händen

mehr

Bis zur Geburt und darüber
hinaus in guten Händen

mehr

Vita Dr.med. Sabine Gerhold

  • Geboren 26.03.1969 in Ingelheim
  • 1988 Abitur Nieder-Olm
  • 1989-1991 Ausbildung zur Medizinisch technischen Laborassistentin
  • 1993-1995 Angestellte MTA Universität Mainz
  • 1993-1998 Studium der Medizin Universität Mainz
  • 1998-1999 PJ BKT Trier
  • 2/2000-2001 Arzt im Praktikum GPR Rüsselsheim
  • 8/2001 Approbation als Ärztin
  • 2001-2005 Assistenzarzt GPR Klinikum Abteilung Gynäkolgie und Geburtshilfe unter der Leitung von Herrn Prof. Dr. Heilmann,Betreuung Klinischer Studien
  • 6/2005 Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
  • Seit 2005 Niedergelassene Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe Löwenplatz 9 Rüsselsheim
  • 7/2008 Promotion Universität Mainz Fachbereich Anatomie „Der Einfluss der Photoperiode auf die Expression cAMP induzierbarer Gene im Pinealorgan der Ratte“

Mitglied in folgenden Fachgesellschaften/Arbeitsgemeinschaften/Berufsverbänden

  • Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Berufsverband der Frauenärzte
  • NATUM
  • Ärztenetz Rhein-Main
  • Deutsche Menopausengesellschaft
  • Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendgynäkologie e.V.

Publikationen

Effect of thrombophilic factors on thromboembolism and other pregnancy complications (PMID:11570192) Heilmann L, von Tempelhoff FG, Gerhold S, Rath WZ Geburtshilfe Neonatol [2001, 205(4):128-136] 

The role of intravenous volume expansion in moderate pre-eclampsia. (PMID:11847411) Heilmann L, Gerhold S, von Tempelhoff GF, Pollow K Clin Hemorheol Microcirc [2001, 25(3-4):83-89] 

Cyclic AMP-inducible genes respond uniformly to seasonal lighting conditions in the rat pineal gland. (PMID:16962714) Spessert R, Gupta BB, Rohleder N, Gerhold S, Engel L Neuroscience [2006, 143(2):607-613] 

Fos-related antigen 2 (Fra-2) memorizes photoperiod in the rat pineal gland. (PMID:15802201) Engel L, Gupta BB, Lorenzkowski V, Heinrich B, Schwerdtle I, Gerhold S, Holthues H, Vollrath L, Spessert R Neuroscience [2005, 132(2):511-518]